Künstliche Intelligenz - Walter Simon

Künstliche Intelligenz

Durch Walter Simon

  • Veröffentlichungsdatum: 2019-02-21
  • Genre: Sozialwissenschaft

Beschreibung vom Buch

Dieses Buch beschreibt ausführlich und verständlich die Hauptbereiche des Themas Künstliche Intelligenz.
Der Autor positioniert sich eindeutig im Sinne einer freiheitlichen Gesellschaft, die er gefährdet sieht. Die Bedrohungen kommen nicht nur vom GAFAM-Verbund (Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft), sondern zugleich aus dem sogenannten Reich der Mitte. Künstliche Intelligenz hat natürlich auch ihre positiven Seiten, beispielsweise in der medizinischen Diagnostik, der Verkehrs- oder Verbrechensbekämpfung. Die Spracherkennung und Sprachübersetzung eröffnen ungeahnte Möglichkeiten für Information und Kommunikation. Es kommt darauf an, wofür sie genutzt werden.
Im Milieu der 1970er Jahre war das Internet als eine Technik geplant, die den Menschen neue Freiräume eröffnen sollte. Nachdem sich aber der Neoliberalismus der digitalen Wirtschaft bemächtigte, ist Ernüchterung der Euphorie gewichen.
Der Idee, dass sich Roboter eines Tages als Endprodukt der menschlichen Evolution an die Spitze des Universums setzen, erteilt der Autor eine Absage. Zurück zur Vernunft, rät er den sogenannten Transhumanisten und Singularisten.

Inhalt:
- Was ist Intelligenz?
- Was ist maschinelles Lernen?
- Was sind künstliche neuronale Netze?
- Was ist Deep-Learning?
- Was sind Algorithmen?
- Was ist Big Data?
- Was ist das Internet der Dinge?
- Notwendigkeit eines Grundeinkommens
- Robotik
- 3-D-Drucker
- Industrie 4.0
- Gesichtserkennung
- Autonomes Schreiben und Übersetzen
- Wirkung von Robotern auf Jobs und Arbeitsplätze
- Wirkung der künstlichen Intelligenz auf Demokratie und
Gesellschaft
- Wie intelligent oder gefährlich können Roboter werden?