Die fünfte Welle - Rick Yancey

Die fünfte Welle

Durch Rick Yancey

  • Veröffentlichungsdatum: 2014-04-14
  • Genre: Fantasy
Score: 4.5
4.5
From 33 Ratings

Beschreibung vom Buch

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...

Rezensionen

  • Super spannend, aber lahme Lovestory

    4
    Buchkommentar Cea2011
    Als ich das Buch begonnen habe, war ich sofort mittendrin im Geschehen und auch Charaktere wie Cassie, Ben und Sammy waren mir direkt sympathisch. Die Story fängt sehr interessant an mit der Schilderung der 4 Wellen und ich klebte förmlich am Buch. Auch Cassie fand ich total cool, da sie sich einfach durch nichts aus der Fassung bringen lässt. Einfach alles war perfekt an der Geschichte, bis dann Evan Walker kam. Vielleicht liegt es daran, dass ich diesen Charakter nicht leiden kann, aber ich fand es dann doch eher unrealistisch, dass Cassie plötzlich all ihre Prinzipien und Ziele vernachlässigt. Seit Evan Walker Teil der Story war, hat sich meine Neugier dann allmählich aus dem Staub gemacht und auch Cassie fand ich plötzlich nicht mehr so cool. Zum Glück haben dann Kapitel aus Bens oder Sammys Sicht die Story wieder interessant gemacht. Meiner Meinung nach wäre das Buch ohne Evan Walker um einiges besser gewesen. Fazit: Packende Story, toller Schreibstil, aber einen Punkt Abzug wegen einer eher nervigen Lovestory...
  • Meisterwerk der Dystopie

    5
    Buchkommentar Maike1002
    Wer TNT's Falling Skies von Meyers Seelen kennt und liebt, wird diese Reihe vergöttern. Dieses Buch greift viel mehr auf, als nur den trotzigen Widerstand auf und den Wunsch, sich den Invasoren zu widersetzen, obwohl man nicht mal mehr sicher kann, nicht der letzte Mensch auf Erden zu sein. Sie ist viel mehr als Frage, ob es Liebe zwischen den Anderen und unser Spezies geben kann. Yancey taucht tief in die Seele seiner Charaktere ein, lässt den Leser mehr an den Gedanken und Problemen seiner Figuren teilhaben, als die meisten anderen Autoren. Er schafft es, Tiefgang mit genau der richtigen Prise Spannung und Humor zu vereinen. Ich könnte ewig von diesem Buch schwärmen und würde nie ein Ende finden. Mit dieser Reihe gibt es endlich mal eine Geschichte, die ein Szenario behandelt, dass wir schon in tausenden Romanen durchlebt haben. Aber zum ersten Mal, hatte ich nicht das Gefühl, dass ich die Handlung schon kenne, obwohl ich das Buch eben erst begonnen habe. Die Geschichte nimmt immer wieder unerwartete Wendungen und Yanceys Erzählstil verwirrt teilweise so sehr, dass man den Absatz manchmal lieber noch ein zweites Mal liest, um ihn auch wirklich verstanden zu haben, aber genau das ist das Besondere an dieser Reihe und diesen Buch.
  • Sehr gut

    5
    Buchkommentar Ajupoy
    Klasse zu lesen!